Nachrichten

Pressemitteilungen

24. Februar 2015
EU-Biokraftstoffpolitik: Umweltausschuss des Europäischen Parlaments stimmt über wichtige Eckpunkte ab
Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat am 24.02.2015 mit seiner Abstimmung keine tragfähige Reform der künftigen Biokraftstoffpolitik in die Wege geleitet. Eine Obergrenze von 6,0 Prozent für nachhaltig hergestellte und zertifizierte Biokraftstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen ist bei weitem zu niedrig. Eine Mindestquote für Biokraftstoffe aus Reststoffen und Abfällen von nur 1,25 Prozentpunkten an dem 10-Prozent-Ziel erneuerbarer Energie im Verkehr ist ebenso unzureichend.
> mehr
 
10. Februar 2015
Produktion von zertifiziertem Bioethanol in Deutschland 2014 weiter gestiegen
Die Produktion von zertifiziert nachhaltigem Bioethanol hat im vergangenen Jahr um 8,2 Prozent zugelegt. In den Bioethanolwerken im Osten und Norden Deutschlands wurden im Jahr 2014 insgesamt 726.881 Tonnen Bioethanol aus den nachwachsenden Rohstoffen Industrierüben und Futtergetreide produziert.
> mehr
 
15. Januar 2015
8. Branchenauftritt der deutschen Bioethanolwirtschaft in Fachschau „nature.tec“ auf der Internationalen Grünen Woche
Die „nature.tec 2015“ legt den thematischen Schwerpunkt auf die Bioökonomie. Als Teil der Bioökonomie ist die Bioenergie neben den anderen erneuerbaren Energien für die Senkung der CO2-Emissionen bei Kraftstoffen und das Gelingen der Energiewende von zentraler Bedeutung. Auf der Fachschau präsentieren Unternehmen, Interessenvertretungen und wissenschaftliche Einrichtungen das gesamte Spektrum der stofflichen und energetischen Nutzung von Agrar- und Forstrohstoffen.
> mehr
 

<h1>Bioethanol</h1> <p><strong>Der BDBE hat den Zweck, die Erzeugung und Verwendung von Bioethanol zu fördern.</strong></p> <p>Auf politischer Ebene ist der BDBe als Ansprechpartner für fachliche Fragen bezüglich Biokraftstoffe und Bioethanol  im Deutschen Bundestag, im Deutschen Bundesrat und auf ministerieller Ebene anerkannt.</p> <p>Auf EU-Ebene vertritt der BDBe bei der EU-Kommission, dem Europäischen Parlament und im EU-Bauern- und Genossenschaftsverband COPA-COGECA die Interessen der Bioethanolwirtschaft.</p> <h2>Bioethanol und Biokraftstoff im Ethanolmarkt</h2> <p>Der BDBe ist für Fragen zu Biokraftstoff, Schwerpunkt Bioethanol, Ansprechpartner für die Medien und trägt mit Veröffentlichungen, Präsentationen auf Messen, Konferenzen und Mitwirkung an Vortragsveranstaltungen zur Information der Öffentlichkeit über Biokraftstoffe bei.</p> <p>Der BDBE hat den Zweck, die Erzeugung und Verwendung von Bioethanol zu fördern.</p> <p>Auf politischer Ebene ist der BDBe als Ansprechpartner für fachliche Fragen bezüglich Biokraftstoffe und Bioethanol  im Deutschen Bundestag, im Deutschen Bundesrat und auf ministerieller Ebene anerkannt.</p> <p>Auf EU-Ebene vertritt der BDBe bei der EU-Kommission, dem Europäischen Parlament und im EU-Bauern- und Genossenschaftsverband COPA-COGECA die Interessen der Bioethanolwirtschaft.</p> <p>Der BDBe ist für Fragen zu Biokraftstoff, Schwerpunkt Bioethanol, Ansprechpartner für die Medien und trägt mit Veröffentlichungen, Präsentationen auf Messen, Konferenzen und Mitwirkung an Vortragsveranstaltungen zur Information der Öffentlichkeit über Biokraftstoffe bei. Bioethanol</p>