Nachrichten

Pressemitteilungen

14. April 2015
Einigung über EU-Biokraftstoffreform: Wachstumspotenzial für Bioethanol
Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat sich am 14.4.2015 für den Kompromissvorschlag des EU-Ministerrats zur Reform der EU-Biokraftstoffpolitik ausgesprochen. Biokraftstoffe aus Reststoffen wie Stroh und Abfällen sollen zusätzlich gefördert werden. Für Biokraftstoffe aus Stärke, Zucker und pflanzlichen Ölen wird eine Obergrenze von 7 %, bezogen auf den Energiegehalt, eingeführt. Die Berücksichtigung indirekter Landnutzungsänderungen (iLUC-Faktoren) als Malus für europäische Biokraftstoffe wurde wegen fehlender wissenschaftlicher Grundlage abgelehnt.
> mehr
 
02. März 2015
Verbrauch von Super E10 um 2,9 Prozent gestiegen
Der Absatz von Super E10 ist im Jahr 2014 um 2,9 Prozent gestiegen und hat im Benzinmarkt einen Anteil von 15,1 Prozent erreicht. Die Benzinsorte Super (E5) war die am meisten verkaufte Sorte, während Super Plus einen Rückgang um -1,0 Prozent verzeichnete. Der bisherige Trend eines schrumpfenden Benzinmarktes setzte sich 2014 nicht fort. Der Benzinverbrauch stieg um 2,1 Prozent an.
> mehr
 
24. Februar 2015
EU-Biokraftstoffpolitik: Umweltausschuss des Europäischen Parlaments stimmt über wichtige Eckpunkte ab
Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat am 24.02.2015 mit seiner Abstimmung keine tragfähige Reform der künftigen Biokraftstoffpolitik in die Wege geleitet. Eine Obergrenze von 6,0 Prozent für nachhaltig hergestellte und zertifizierte Biokraftstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen ist bei weitem zu niedrig. Eine Mindestquote für Biokraftstoffe aus Reststoffen und Abfällen von nur 1,25 Prozentpunkten an dem 10-Prozent-Ziel erneuerbarer Energie im Verkehr ist ebenso unzureichend.
> mehr
 

<h1>Bioethanol</h1> <p><strong>Der BDBE hat den Zweck, die Erzeugung und Verwendung von Bioethanol zu fördern.</strong></p> <p>Auf politischer Ebene ist der BDBe als Ansprechpartner für fachliche Fragen bezüglich Biokraftstoffe und Bioethanol  im Deutschen Bundestag, im Deutschen Bundesrat und auf ministerieller Ebene anerkannt.</p> <p>Auf EU-Ebene vertritt der BDBe bei der EU-Kommission, dem Europäischen Parlament und im EU-Bauern- und Genossenschaftsverband COPA-COGECA die Interessen der Bioethanolwirtschaft.</p> <h2>Bioethanol und Biokraftstoff im Ethanolmarkt</h2> <p>Der BDBe ist für Fragen zu Biokraftstoff, Schwerpunkt Bioethanol, Ansprechpartner für die Medien und trägt mit Veröffentlichungen, Präsentationen auf Messen, Konferenzen und Mitwirkung an Vortragsveranstaltungen zur Information der Öffentlichkeit über Biokraftstoffe bei.</p> <p>Der BDBE hat den Zweck, die Erzeugung und Verwendung von Bioethanol zu fördern.</p> <p>Auf politischer Ebene ist der BDBe als Ansprechpartner für fachliche Fragen bezüglich Biokraftstoffe und Bioethanol  im Deutschen Bundestag, im Deutschen Bundesrat und auf ministerieller Ebene anerkannt.</p> <p>Auf EU-Ebene vertritt der BDBe bei der EU-Kommission, dem Europäischen Parlament und im EU-Bauern- und Genossenschaftsverband COPA-COGECA die Interessen der Bioethanolwirtschaft.</p> <p>Der BDBe ist für Fragen zu Biokraftstoff, Schwerpunkt Bioethanol, Ansprechpartner für die Medien und trägt mit Veröffentlichungen, Präsentationen auf Messen, Konferenzen und Mitwirkung an Vortragsveranstaltungen zur Information der Öffentlichkeit über Biokraftstoffe bei. Bioethanol, Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,<br />Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,Bioethanol,<strong>Bioethanol,Bioethanol,</strong></p> <h2>Bundesverband der deutschen Biosprit wirtschaft</h2>