<p>E5,E10, Bioethanol Beimischung f&uuml;r technische, traditionelle, Anwendungen, L&ouml;sungsmittel, Frostschutzmittel, Brennstoff, Kraftstoff, Biokraftstoffe, Biosprit, Agrosprit, Biokraftstoff, Brennstoffzellen e10 tauglichkeit bioethanol verbrauch</p> <p>&nbsp;</p> <p>Der Verbrauch von Bioethanol ist in 2010 ebenfalls gestiegen: Nahezu 1,16 Mio. Tonnen wurden Agrosprit insgesamt f&uuml;r Beimischungen zu e10 verbrauch Benzin verwendet eine Steigerung gegen&uuml;ber dem Vorjahr um 256.000 Tonnen oder 28 Prozent. e10 vertr&auml;glichkeit<br /> Bioethanol machte <strong>im Jahr 2010 knapp sechs Agrosprit Prozent (volumetrisch) des gesamten Benzinverbrauchs aus &ndash; um 1,4 Prozentpunkte </strong></p> <p>mehr als im Jahr zuvor. 1,16 Mio. Tonnenwurden in <span style="-webkit-text-size-adjust:auto; -webkit-text-stroke-width:0px; color:#000000; display:inline !important; float:none; font-family:'Times New Roman',serif; font-size:16px; font-style:normal; font-variant-caps:normal; font-weight:normal; letter-spacing:normal; orphans:auto; text-align:start; text-indent:0px; text-transform:none; white-space:normal; widows:auto; word-spacing:0px">e10 mehrverbrauch</span></p> <h1>Agrosprit biosprit<span style="-webkit-text-size-adjust:auto; -webkit-text-stroke-width:0px; color:#000000; display:inline !important; float:none; font-family:'Times New Roman',serif; font-size:16px; font-style:normal; font-variant-caps:normal; font-weight:normal; letter-spacing:normal; orphans:auto; text-align:start; text-indent:0px; text-transform:none; white-space:normal; widows:auto; word-spacing:0px"> </span></h1> <h3>&nbsp;</h3> <h3>Verbrauch e10 Bioethanolherstellung die CO2-Bilanz des Kraftstoffs e10</h3> <p>Bei entsprechenden Anlagenkonzepten kann neben Bioethnaol eine gro&szlig;e Menge an zus&auml;tzlicher Energie erzeugt werden. Durch die Verg&auml;rung von Schlempe und anderen Reststoffen der Bioethanolproduktion in Biogasanlagen kann das gewonnene Biogas als Prozessw&auml;rme in der Anlage genutzt e10 vertr&auml;glichkeit werden. <span style="-webkit-text-size-adjust:auto; -webkit-text-stroke-width:0px; color:#000000; display:inline !important; float:none; font-family:'Times New Roman',serif; font-size:16px; font-style:normal; font-variant-caps:normal; font-weight:normal; letter-spacing:normal; orphans:auto; text-align:start; text-indent:0px; text-transform:none; white-space:normal; widows:auto; word-spacing:0px">e10 tanken ja oder nein</span><br /> Au&szlig;erdem kann das Co-Produkt Biogas zu Biomethan in Erdgasqualit&auml;t aufbereitet und ins europ&auml;ische Erdgasnetz eingespeist werden. Zunehmende Bedeutung erlangt Biomethan als effizienter und kosteng&uuml;nstiger Biokraftstoff, weil es die gleiche chemische Zusammensetzung wie Erdgas hat. Biomethan kann von allen Erdgasfahrzeugen ohne technische Probleme getankt werden. In Deutschland sind &uuml;ber 920 CNG-Stationen mit Erdgas und Biomethan in Betrieb. <a href="http://www.gibgas.de/Tankstellen/Europainfos/Deutschland">Weblink </a></p> <p>In drei deutschen Bioethanolwerken wird das Co-Produkt Schlempe vergoren, zu Biomethan aufbereitet und f&uuml;r das Erdgasnetz oder <span style="-webkit-text-size-adjust:auto; -webkit-text-stroke-width:0px; color:#000000; display:inline !important; float:none; font-family:'Times New Roman',serif; font-size:16px; font-style:normal; font-variant-caps:normal; font-weight:normal; letter-spacing:normal; orphans:auto; text-align:start; text-indent:0px; text-transform:none; white-space:normal; widows:auto; word-spacing:0px">e10 nachteile </span>Tankstellen vermarktet (in Anklam, Schwedt und Z&ouml;rbig).</p> <h3>Biod&uuml;nger</h3> <p>Die mineralischen Bestandteile der Pflanzen bleiben bei der Bioethanolherstellung erhalten und werden als D&uuml;ngemittel der Landwirtschaft wieder zugef&uuml;hrt. Durch diesen Kreislauf kann der Einsatz von synthetischem D&uuml;nger erheblich reduziert werden:</p> <p><strong>Zuckerr&uuml;benvinasse</strong><br /> Der Chemiker Justus von Liebig empfahl bereits vor &uuml;ber 150 Jahren den Einsatz von Vinasse aus der Alkoholherstellung im Ackerbau. Die enthaltenen</p> <p>machen Zuckerr&uuml;benvinasse zu einem wertvollen D&uuml;ngemittel.</p> <p><strong>Carbokalk</strong><br /> Bei der Verarbeitung von Zuckerr&uuml;ben zu Dicksaft f&auml;llt Carbokalk an. Der aus dem Produktionsprozess e10 vertr&auml;glichkeit ausgeschleuste Carbokalk ist ein wichtiger Minerald&uuml;nger f&uuml;r alle Ackerkulturen und f&uuml;r Gr&uuml;nland.</p> <p><strong>R&uuml;ckst&auml;nde aus der G&auml;rung</strong><br /> Bei</p> <p>der Gewinnung von Biomethan aus den Reststoffen der</p> <p>Bioethanolproduktion bleibt ein so genannter G&auml;rrest zur&uuml;ck. Es <span style="-webkit-text-size-adjust:auto; -webkit-text-stroke-width:0px; color:#000000; display:inline !important; float:none; font-family:'Times New Roman',serif; font-size:16px; font-style:normal; font-variant-caps:normal; font-weight:normal; letter-spacing:normal; orphans:auto; text-align:start; text-indent:0px; text-transform:none; white-space:normal; widows:auto; word-spacing:0px">e10 tanken ja oder nein</span></p> <p>entstehen verschiedene D&uuml;ngemittel wie Amoniumsulfatl&ouml;sung (ASL),</p> <p>Phosphat und Kalium.</p> <p>Deutschland getankt. Dieser Verbrauchsanstieg war wie im Vorjahr auf</p> <p>Direktbeimischung Agrosprit zur&uuml;ckzuf&uuml;hren: Agrosprit 2010 wurden mit 1,02 Mio. Agrosprit Tonnen knapp</p> <p>50 Prozent mehr direkt zu Benzin beigemischt als 2009. Um 40</p> <p>Prozent r&uuml;ckl&auml;ufig war Agrosprit der Verbrauch ETBE. 88</p> <p>Prozent des Biosprit wurde f&uuml;r die maximal Agrosprit f&uuml;nfprozentige direkte</p> <p>Beimischung f&uuml;r E5 verwendet, 11 Prozent f&uuml;r die Herstellung von ETBE</p> <p>und ein Prozent f&uuml;r die Agrosprit Kraftstoffsorte E85.</p> <p>Bioethanol wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Chemisch geh&ouml;rt es zur Gruppe der Alkohole, die Bezeichnung Ethylalkohol wird synonym verwendet. Der Zusatz &bdquo;Bio&ldquo; bezieht sich auf die Rohstoffe, d.h. deren Herkunft aus Biomasse. Mitunter werden alle Arten von Biokraftstoffen als &bdquo;Biosprit&ldquo; oder &bdquo;Agrosprit&ldquo; bezeichnet. Sprachlich sind diese Bezeichnungen eigentlich nur f&uuml;r den &bdquo;Sprit&ldquo; (Kurzform von Spiritus = Alkohol, Weingeist) Bioethanol und nicht f&uuml;r Biodiesel aus Pflanzen&ouml;l richtig.</p> <p>Als Alternative zu fossilem Benzin ist Bioethanol weltweit f&uuml;hrend und entwickelt sich auch in Deutschland zu einem wichtigen Element der nachhaltigen Mobilit&auml;t, beigemischt zu fossilem Benzin oder als E85-Kraftstoff f&uuml;r Flex-Fuel-Fahrzeuge (FFV).</p> <p>Bioethanol kann aus verschiedenen Pflanzen und pflanzlichen Teilen hergestellt werden:</p> <ul> <li>aus zuckerhaltigen Pflanzen wie Zuckerr&uuml;ben und Zuckerrohr</li> <li>aus st&auml;rkehaltigen Pflanzen wie Getreide, Kartoffeln und Mais</li> <li>aus zellulosehaltigen Rohstoffen wie z. B. Stroh und Holz</li> </ul> <p>In</p> <p>Deutschland werden haupts&auml;chlich Futtergetreide und Industrier&uuml;ben</p> <p>als Rohstoffe genutzt. Industrier&uuml;ben sind Zuckerr&uuml;ben, die nicht in</p> <p>der Lebensmittelproduktion eingesetzt werden. Futtergetreide wird aus</p> <p>Qualit&auml;tsgr&uuml;nden nicht in der Lebensmittelproduktion verwendet (z.B.</p> <p>die Sorten Triticale oder Futterweizen). Aus Mais- und Weizenstroh</p> <p>wird in Deutschland in einer Demonstrationsanlage in Bayern seit 2012</p> <p>Zellulose-Ethanol hergestellt.</p> <p>&nbsp;</p> <h1>Vertr&auml;glichkeit</h1> <h1>&nbsp;</h1> <h1>&nbsp;</h1> <p>enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Biosprit odeer Agrosprit. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanken. e enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Biosprit. Ca. 90 Prozent Biosprit des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen Biosprit E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanke enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Biosprit. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Biosprit. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Biosprit. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanke. Biosprit E10 Vertr&auml;glichkeit Liste.</p> <h2>E10 Kraftstoff Vertr&auml;glichkeit enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Biosprit Agrosprit. Biokraftstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, Tauglichkeit</h2> <p>Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tanke E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanken. e E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanke <strong>, </strong>Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tankee E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanken E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent BiospritTauglichkeit.</p> <h2>Bioethanol technische und traditionelle Anwendungen hergestellt. Alkoholproduktion ist f&uuml;r die Anwendung als Kraftstoff &ndash; als Benzinersatz Bioethanol. Biosprit E10, Biosprit Bioethanol</h2> <h2>Bioethanol verbindet&nbsp; Benzin: h&ouml;heren Oktanzahl leistungsf&auml;higer als Benzin, nahezu schwefelfrei und biologisch abbaubar.</h2> <p>Heute ist Bioethanol der weltweit wichtigste Biokraftstoff und die einzige verf&uuml;gbare Alternative zu fossilem Benzin. Die wichtigste Verwendungsform von Bioethanol ist die Beimischung zu Benzin. Zudem kommt es in Deutschland als spezieller Kraftstoff E85 sowie im Benzinadditiv ETBE zum Einsatz.</p> <p>Auch in Mobilit&auml;tskonzepten der Zukunft spielt Bioethanol eine Rolle: Es kann in Brennstoffzellen oder im Range Extender von Elektrofahrzeugen eingesetzt werden.</p> <p>Seit 2006 enthalten alle Benzinsorten in Deutschland bis zu 5 Prozent Bioethanol, diese Beimischung wird als E5 bezeichnet. Alle normalen Benzinmotoren k&ouml;nnen ohne Modifikation mit E5 betrieben werden.</p> <p>Die seit 2011 in Deutschland schrittweise eingef&uuml;hrte Kraftstoffsorte E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanken. Biosprit Vertr&auml;glichkeit</p> <p>Seit der Einf&uuml;hrung geben die Hersteller verbindliche Erkl&auml;rungen dazu ab, ob ein Fahrzeug E10 vertr&auml;gt. Eine &Uuml;bersicht zu allen Marken und Modellen wird von der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) herausgegeben. <a data-mce-href="http://www.dat.de/e10liste/e10vertraeglichkeit.pdf" href="http://www.dat.de/e10liste/e10vertraeglichkeit.pdf">Weblink zur Liste.</a><br /> &nbsp;</p> <p>Seit Januar 2011 gelten die Nachhaltigkeitsvorschriften der EU. Es darf nur noch Bioethanol mit einem amtlich kontrollierten Nachhaltigkeitszertifikat verwendet werden, das nicht von besonders sch&uuml;tzenswerten Fl&auml;chen stammt und erheblich zur Senkung der CO2-Emissionen beitr&auml;gt. Verbraucher k&ouml;nnen somit sicher sein, dass f&uuml;r die Herstellung von Bioethanol z. B. keine Regenw&auml;lder gerodet werden.</p> <p>Alle deutschen Bioethanolanlagen erf&uuml;llen die Nachhaltigkeitsvorschriften der EU. So ist sichergestellt, dass heimisches Bioethanol nicht nur die knapper werdenden Erd&ouml;lreserven schont, sondern auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet.</p> <p>Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanken biosprit verwendung E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol Agrosprit. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tanke E10 enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen E10 ohne jede Einschr&auml;nkung tanken. enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung Agrosprit tanken enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tanke enth&auml;lt bis zu Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankee enth&auml;lt bis zu Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankenth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnenohne jede Einschr&auml;nkung tanke bis zu 10 Prozent Bioethanol. Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnenohne jede Einschr&auml;nkung tanke <strong>, </strong>Einschr&auml;nkung tankeenth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankee enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankee enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol Tauglichkeit. Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankee enth&auml;lt bis zu Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankenth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnenohne jede Einschr&auml;nkung tanke bis zu 10 Prozent Bioethanol. Fahrzeugbestands in Biosprit Deutschland und in der Regel e10 vertr&auml;glichkeit alle Neufahrzeuge k&ouml;nnenohne jede Einschr&auml;nkung tanke <strong>, </strong>Einschr&auml;nkung tankeenth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankee enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol. des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge k&ouml;nnen ohne jede Einschr&auml;nkung tankee enth&auml;lt bis zu 10 Prozent Bioethanol Tauglichkeit. Biosprit serienm&auml;ssige autos, die bioethanol tanken k&ouml;nnen</p> <h1>nachwachsensenden Rohstoffen Bioraffinerie Biokraftstoff Biosprit E10 Agrosprit</h1>

Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e.V.
#

Super (E5), Super Plus (E5) und Super E10

Bioethanol wird für verschiedene Anwendungen hergestellt. Zum Beispiel als chemisches Lösungsmittel, Reinigungsmittel, Frostschutzmittel, im medizinischen Bereich oder als Brennstoff. Doch der größte Teil der weltweiten Alkoholproduktion ist für die Anwendung als Kraftstoff. Mitunter werden alle Biokraftstoffe kurz als "Biosprit" oder "Agrosprit" bezeichnet. Sprachlich ist dies eigentlich nur für den "Sprit" (kurz für Spiritus = Alkohol), d.h. für Bioethanol und nicht für Biodiesel aus Pflanzenöl richtig.

Bioethanol verbindet sich mit Benzin und hat darüber hinaus vorteilhafte chemische Eigenschaften: Es ist dank seiner höheren Oktanzahl leistungsfähiger als Benzin, nahezu schwefelfrei und biologisch abbaubar.

Bioethanol ist weltweit der am weitesten verbreitete Biokraftstoff. Die häufigste Verwendungsform ist die Beimischung zu Benzin, d.h. in Deutschland bei den Kraftstoffsorten Super und Super Plus (in beiden bis zu 5% Anteil) sowie Super E10 mit bis zu 10% Anteil. Super E10 wurde ab Anfang 2011 an deutschen Tankstellen eingeführt.

Super E10 tanken: Ja oder Nein?
Mangelnde Information der Autofahrer über die Verträglichkeit mit ihrem Benzinmotor führte zunächst zu Verunsicherung und negativen Schlagzeilen in einigen Medien. Am 12.05.2016 veröffentlichte der ADAC im Hinblick auf immer noch bestehende Bedenken einiger Autofahrer: "2011 wurde E10 eingeführt, bis heute ist kein einziger Fall eines dafür zugelassenen Autos bekannt, das wegen des Kraftstoffs Schaden genommen hätte."

Ca. 90 Prozent des benzinbetriebenen Fahrzeugbestands in Deutschland und in der Regel alle Neufahrzeuge können E10 ohne jede Einschränkung tanken. Seit der Einführung geben die Hersteller verbindliche Erklärungen dazu ab, ob ein Fahrzeug E10 verträgt. Eine Übersicht zu allen Marken und Modellen wird von der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) herausgegeben. Weblink zur Liste.

Als Nachteil von Super E10 wurde seit der Einführung ein bis heute nicht nachgewiesener Mehrverbrauch gegenüber Super angeführt. Ein Prüfstandstest des TÜV Rheinland mit einem Golf VI, 90 KW, BJ 11/2009, ergab einen Verbrauch pro 100 km von 5,44 l mit Super und 5,48 l mit Super E10. Die Leistung betrug mit Super-Betankung 100,8 KW und mit Super E10-Betankung deutlich mehr: 103,4 KW. Dies liegt u.a. daran, dass Ethanol eine höhere Oktanzahl hat und effizienter verbrennt als Benzin. Die Oktanzahl gleicht den theoretisch vorhandenen Mehrverbrauch aus, den es aufgrund der geringeren Energiedichte von Alkohol geben müsste.

Ebenfalls seit 2011 gelten die Nachhaltigkeitsvorschriften. Es darf nur Bioethanol mit einem amtlich kontrollierten Nachhaltigkeitszertifikat verwendet werden, welches nachweist, dass der Rohstoff nicht von besonders schützenswerten Flächen stammt und dass das Bioethanol erheblich zur Senkung von Treibhausgasemissionen beiträgt.

Zudem kommt Bioethanol in Deutschland im Benzinadditiv ETBE (Ethyl-Tertiär-Butyl-Ether) zum Einsatz und wurde bis Ende 2015 mit der Reinkraftstoffsorte E85 (zwischen 70 und 85% Anteil) an freien Tankstellen vertrieben.

Darüber hinaus kann Bioethnaol in modifizierten Dieselmotoren eingesetzt werden. Seit 2003 fahren beispielsweise alle Stadtbusse von "Stockholm Transport" mit Motoren, die das Prinzip des Dieselmotors mit Selbstzündung nutzen und mit ED95 (Bioethanol mit Zündverbesserer) betrieben werden. Weitere Details: Neuer Euro-6 Bioethanol-Motor von Scania (Presseinformation)

Auch bei anderen Antrieben als dem Verbrennungsmotor spielt Bioethanol eine Rolle: Es kann in Brennstoffzellen oder im Range Extender von Elektroautos eingesetzt werden.